Alemannische Fasnet

Narrenbaum  Alemannische Fasnet 
Willkommen 
Hexen schwestern
bei
Brigid
Alemannische Fasnet und
Narrenbaum aufstellen.
Narrenbaume wurden ab dem 15. Jahrhundert
Schmiechener Burrenhexen stellen ihren Narrenbaum
http://nz-schmiechen.de/
Dazu mehr im Video................
Narrenzunft Häfele Hoi e. V. Schelklingen
Hoella Hexen
Henkerhexa
Ehingen-Narrenzunft Spritzenmuck
Schelklingen "Waldhutzla"
Veranstaltungskalender für die 5. Jahreszeit. 
Beiden Narrenzünften ist es ein ungeschriebenes Gesetz, 
dass man als Hexe keine nackte Haut zeigen darf. 
Deshalb Kostüm, Maske und Handschuhe. 
In den Satzungen steht auch, wie man das Häs zu tragen hat.
-Hexenbesen-
 wurden meist aus Birken- oder Weidenästen hergestellt. 
Der Stiel jedoch ist meistens aus Weide. 
Martin Anton Delrio beschreibt die Ausfahrt der Hexen 
im Jahr 1599 folgendermaßen:
„So also die Hexen, sobald sie sich mit ihren Salben eingerieben haben, auf Stöcken, 
Gabeln oder Holzscheiten zum Sabbath zu gehen, 
indem sie entweder einen Fuß darauf stützen 
und auch auf Besen oder Schilfrohren reiten, 
oder indem sie von entsprechenden Tieren, männlichen Ziegenböcken 
oder Hunden, getragen werden”
Delrio geht also davon aus, dass die Hexen 
ihren Körper mit einer Salbe eingerieben hätten, um fliegen zu können. 
Eine andere Vorstellung findet sich in Grimmelshausens Roman 
Der abenteuerliche Simplicissimus aus dem Jahr 1669. 
Simplicius beobachtet, dass die Hexen die Besen oder andere Gegenstände 
mit einer Salbe einrieben, um den Sabbat zu besuchen:
-denn sie hatten sich erst angezogen und anstatt des Lichts 
eine schweflichte blaue Flamm auf der Bank stehen, 
bei welcher sie Stecken, Besen, Gabeln, Stühl und Bänk schmierten 
und nacheinander damit zum Fenster hinaus flogen.”
Wenn Ihr also kommenden Montag abend eine Dame 
mit Besen in der Hand auf der Straße trefft, laßt sie in Ruhe, 
sie fegt wahrscheinlich nur ihren Teil des Bürgersteiges.
Sollte sie auf dem Besen sitzend an Euch vorbeifliegen, 
wäre ich über ein Foto hier sehr dankbar. (:))
-Maskierung-Verkleidung-
Der Spaß sich zu verkleiden, ist so alt wie die Menschheit. 
Schon in steinzeitlichen Höhlenmalereien aus den
Jahren 15 000 bis10 000 vor Christus wurde das überliefert. 
Der Grund für diese Verkleidung war wohl der Glaube
Dämonen und böse Geister von sich fern zu halten, oder zu vertreiben, 
indem man sich maskierte und dadurch
unkenntlich machte.

 In unserer heutigen, von Hektik bestimmten Zeit 
ist es natürlich auch wichtig, der Zivilisation mit Häs und Maske
entfliehen zu können. 
Einmal ein Anderer sein, mit neuem Gesicht, Fröhlichkeit und Gelöstheit! 
Gerade unsere hochtechnisierte moderne Gesellschaft, geprägt von Egoismus, 
Ellenbogen, Rücksichtslosigkeit und Karrieremachen
um jeden Preis, braucht jenen Ausgleich, den die Fasnacht bietet. 
Das wird auch von einem beachtlichen Teil der Bevölkerung angenommen, 
wie man erfreulicher Weise immer wieder bei Umzügen und Narrentreffen sehen kann. 
Selbst Zuschauer, gemessen in fünfstelligen Zahlen, 
sind da absolut keine Seltenheit. 
...
D" Narre sin au Lüt- un
mengmol g`scheiter 
wie d`andre
...
Alemannisches Sprichwort
Ihr dürft gerne das Video verbreiten oder in eure Internetseite einbinden.
Danke auch für eure Like it (:)) für die sehr zeitaufwendigen Videoanimationen.
Seid gesegnet von Brighid
Texte und sprech mp3 Copyright bei der Buchautorin Brighid
BRIGHID Autor Page Jahreskreisfeste.de
Händler Shops Link:
Youtube Freunde, Witch Circle, Team
Brighid Autor
Ebooks Brighid Download-Link:
Info Hexerei
...
Video Fasching in Schelklingen
Schelklingen Tag in Nachtumzug
Fasnetssprüche
Zottlig, zottlig, zottlig isch dr Bär!
Und wenn dr Bär it zottlig wär,
dann wär er au kein Zottelbär!
Zottlig, zottlig, zottlig isch dr Bär!
(Bermatingen)

YouTube-Video


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neujahrsgrüße 2017 Gratis

Schutzengel Ritualkerzen